Ring des Sommers

Silberring *Dreier*

Silberring *Dreier*

Statt 199,00 EUR
Nur 169,15 EUR

incl. 19 % MwSt exkl.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Willkommen

Newsletter

eMail-Adresse








Bestseller

01. Designerring unisex

59,00 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.

 

02. Ring *Flüssiges Silber*

45,50 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.

 

03. Silberring "Rondo"

44,90 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.

 

04. Silberring *Dreier*

Statt 199,00 EUR
Nur 169,15 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.

 

05. Silberring konvex "Business"

198,73 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.

 

Sprachen

English Deutsch


Preisvergleich

Rund um das Thema Schmuck

Rhodiniertes Silber, pro und contra:

Besonders die Hersteller großer Kollektionen sind dazu übergegangen, Ihre Silberschmuckstücke zu rhodinieren. Gerade in Kaufhäusern oder bei größeren Juwelieren findet man daher immer häufiger Silberschmuck, der wie Chrom in der Sonne glänzt. In vielen Goldschmieden hingegen sieht der Silberschmuck oft eher gräulich matt bis seidenmatt aus.

Erlaubt ist was gefällt; was schöner ist liegt im Auge des Betrachters!

Rhodinieren:

Das Platinnebenmetall Rhodium wird in einer hauchdünnen Schicht galvanisch auf das Silber aufgebracht.

Vor- und Nachteile:

Der bedeutendste Vorteil von rhodiniertem Silber ist der Anlaufschutz. Unbehandeltes Silber korrodiert (färbt sich schwarz), reagiert also mit dem Sauerstoff aus der Luft. Ein weiterer Feind sind die Klebstoffe und Weichmacher, die bei Ihrer Schmuckschatulle verwendet wurden, auch hierdurch droht Korrosion. Häufig getragener unbehandelter Silberschmuck verfärbt sich bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger; Schuld sind die hauteigenen Säuren. Das erklärt auch, warum die Reaktion mal ganz ausbleibt, mal besonders heftig ist. Ebenso kann es sein, dass sich Ihr Silberschmuck/Ihre Haut  letztes Jahr noch überhaupt nicht verfärbt hat, sie aber seit diesem Jahr Probleme damit haben. Das muss nicht so bleiben, mit etwas Glück sind diese Schwierigkeiten nach einiger Zeit auch wieder verschwunden. Auslöser für dieses Problem können z. B. Medikamente sein.

Rhodium ist besonders hart und hat deshalb den Vorteil, die ein oder andere Macke verhindern zu können.

Die Zeichen der Zeit:

ABER, das aufgebrachte Rhodium hält nicht für die Ewigkeit. Wie lange es hält ist von vielen Faktoren abhängig, es können 5 Jahre sein, aber manchmal bekommt die Rhodiumschicht schon nach 2 Jahren erste Macken. Ganz davon abhängig, wie sorgsam das Rhodium aufgebracht wurde, wie häufig Sie den Silberschmuck tragen, wie eng dieser an der Haut anliegt usw. Deutlich schneller entstehen erste Macken, wenn zwei Schmuckstücke ständig aneinander reiben, wie bei einer Kette mit Anhänger. An diesen Stellen wird der Farbunterschied zu Silber deutlich und sehr unschön sichtbar.

Reparaturen und Änderungen:

Natürlich kann man das Schmuckstück nachrhodinieren lassen, aber das kann richtig teuer werden. Gleiches gilt für  Reparaturen oder Änderungen, denn auch in diesem Fall muss das Schmuckstück hinterher neu rhodiniert werden.

Der Schein kann trügen:

Immer wieder erzählen uns Kunden wie enttäuscht sie waren, vom Goldschmied zu hören, dass das vermeintlich wertvolle Schmuckstück nur billiger Ramsch ist. Der Wunsch etwas umarbeiten oder reparieren zu lassen bringt zu Tage, was sich tatsächlich unter dem edlen Glanz verbirgt. Statt Silber kommen billige Messinglegierungen zum Vorschein. Besonders häufig bei Käufen im Ausland oder bei fliegenden Händlern auf irgendwelchen Märkten. Leider birgt es keine echte Sicherheit, ob das Schmuckstück gestempelt ist (meist 925 oder 835).

Schutz vor Nickelallergie, Experten sind uneinig:

Gerne wird Rhodium als Schutz vor nickelhaltigen Legierungen, der sogenannten Nickelallergie angepriesen. Diese Behauptung ist bei Experten sehr umstritten. Vermutlich ist es ein reiner Glücksfall und von vielen Faktoren abhängig, ob ein rhodiniertes Silberschmuckstück sie vor einer allergischen Reaktion bewahrt oder nicht.

Zurück